Skip to content

Bitte beachtet: Links zu allen Freedom Essays in englischer Originalsprache sind am Ende dieses Essays inkludiert. Öffnet ein beliebiges Essay um es zu lesen, zu drucken, herunterzuladen, zu teilen oder anzuhören (als Podcast). Was folgt ist eine deutsche Übersetzung von Freedom Essay 3.

 

 

Das ist Freedom Essay 3

 

DIE ERKLÄRUNG des menschlichen Zustands

 

Von Jeremy Griffith, 2016-2018

 

In diesem kurzen 14-Minuten Video, fasst der Biologe Jeremy Griffith seine alles entscheidende, die menschliche Rasse transformierende, weltrettende bahnbrechende Erklärung des menschlichen Zustands zusammen!

Also, wenn ihr diese Einleitung zur Erklärung des menschlichen Zustands noch nicht gesehen habt, legen wir euch dringend nahe, sie jetzt anzuschauen:

 

 

 

Dieses Video erscheint auch als Video 3 in der Serie von Einleitungsvideos oben auf unserer Homepage auf www.humancondition.com.

 

Das Transkript dieses Videos

 

Einleitung

Ich bin Jeremy Griffith. Die letzten 40 Jahre meiner Karriere als Biologe habe ich dem Verstehen und Erklären des menschlichen Zustands gewidmet. Unsere eigene Physiologie hat unser Verhalten angetrieben, das von unglaublichen Handlungen der Liebe bis hin zu unvorstellbarer Gewalt und unvorstellbarem Horror reicht. Doch wir können endlich die wissenschaftliche Erklärung dafür liefern, warum das so ist, und durch Verständnis des menschlichen Zustands können wir uns selbst von all der Schuld und der Ungewissheit befreien, und dadurch uns selbst und die Welt transformieren.

In diesem kurzen Video werde ich die grundlegende Erklärung des menschlichen Zustands präsentieren und erklären, warum andere bis jetzt dabei versagt haben, wahre Lösungen zu bieten. Ich werde dabei helfen, euch auf die konfrontierenden Wahrheiten und die daraus resultierende Transformation vorzubereiten, die, was am Wundervollsten ist, all das Leid und den Konflikt in dieser Welt beendet.

 

Teil 1: Die Höhle

Der große Philosoph Platon war einer der Ersten, die den menschlichen Zustand erforschten, und über 2.000 Jahre später sind seine Schriften immer noch relevant. Platon brachte die Idee vor, dass die gesamte Menschheit in einer Höhle lebt und sich vor der Wahrheit des menschlichen Zustands versteckt. In seiner Analogie ist das Feuer, das den Ausgang der Höhle blockiert, das brennend schmerzhafte Licht der Wahrheit – ein Licht, das wir natürlich fürchten, weil es die unerträglichen Unvollkommenheiten menschlichen Lebens sichtbar macht. Also verstecken wir uns tiefer und tiefer in der Dunkelheit der Höhle.

 

Plato’s ‘cave’ where humans hide from the issue of the human condition

 

Diese Analogie ist eine perfekte Darstellung des menschlichen Zustands. Sie zeigt, dass Wahrheit nur außerhalb der Höhle existieren kann, doch da unsere gesamte Existenz geschützt im Inneren verbracht wurde, werdet ihr egal wohin ihr seht, nichts weiter als einen großen Berg von Lügen finden – entschlossene Bemühungen, die Existenz des menschlichen Zustands zu leugnen und zu vermeiden. Anstelle von Wahrheit wurden falsche biologische Ausreden (wie jene, dass wir Opfer wilder animalischer Instinkte in uns sind) und haltlose Wohlfühl-Erklärungen vorangetrieben, jede mit ihrem eigenen Hintergedanken. [Mehr über Platons Höhlengleichnis erfährt ihr in Video/​F. Essay 11; oder Kapitel 1:4 in FREEDOM.]

 

Teil 2: Adam Storch

Also was ist der menschliche Zustand und wie können wir ihn wahrheitsgemäß erklären und lösen? Im Wesentlichen, als wir Menschen vor ungefähr 2 Millionen Jahren einen bewussten Verstand entwickelten, hat sich unweigerlich eine Schlacht zwischen ihm und unseren bereits vorhandenen Instinkten entwickelt. Das Resultat dieses Konflikts zwischen unserem Instinkt und unserem Intellekt war, dass wir psychologisch schützend, wütend, entfremdet und egozentrisch wurden – der verstörte Zustand, den wir als menschlichen Zustand bezeichnen. Doch jetzt, da wir diesen Konflikt erklären und verstehen können, wird all unser unsicheres, verteidigendes Verhalten überflüssig, zu einem Ende gebracht, und wir befreien uns selbst vom menschlichen Zustand.

Der einfachste Weg diesen tragischen Konflikt in uns und dessen Lösung zu verstehen, ist, unsere Situation auf eine andere Spezies zu übertragen.

Stellt euch einen Storch vor: wir nennen ihn Adam. Jeden Sommer zieht Adam instinktiv mit den anderen Störchen nach Norden, um dort zu brüten. Da er keinen bewussten Verstand hat, denkt er nicht darüber nach oder hinterfragt sein Verhalten, er folgt einfach dem, was seine Instinkte ihm sagen.

 

The Story of Adam Stork - 1. Storks flying before Adam became conscious

 

Aber was passiert, wenn wir Adam ein großes Gehirn geben, das zu bewusstem Denken in der Lage ist? Er wird anfangen für sich selbst zu denken, doch viele seiner neuen Ideen werden nicht mit seinen Instinkten übereinstimmen. Zum Beispiel, während er mit den anderen Störchen nach Norden zieht, bemerkt Adam eine Insel voller Apfelbäume. Er trifft die bewusste Entscheidung, von seinem Migrationspfad abzuweichen und die Insel zu erforschen. Es ist sein erstes großes Experiment der Selbstanpassung/​des Selbstmanagements.

 

The Story of Adam Stork - 2. Storks flying as Adam becomes conscious
The Story of Adam Stork - 3. Conscious Adam sees an island

Drawings by Jeremy Griffith © 1991-2016 Fedmex Pty Ltd

 

The Story of Adam Stork - 4. Disobedient Adam

 

Aber als Adams Instinkte erkennen, dass er abgekommen ist, kritisieren sie sein deprogrammiertes Verhalten und versuchen ihn dogmatisch auf den ursprünglichen Kurs zurückzuziehen. Tatsächlich verurteilen sie ihn schlecht zu sein.

 

The Story of Adam Stork - 5. Conscious Adam gets criticised

 

Stellt euch die Unruhe vor, die Adam erleben wird: er kann nicht zurückgehen und einfach seinen Instinkten folgen; seine instinktiven Orientierungen zu einem Migrationspfad wurden über tausende von Generationen natürlicher Auslese erworben, doch diese Orientierungen sind keine Verständnisse. Da sein bewusster Verstand Verständnisse durch Experimentieren benötigt, bricht unweigerlich ein Krieg mit seinen Instinkten aus.

Idealerweise würde sich Adams bewusster Verstand zu diesem Zeitpunkt mit seinen Instinkten hinsetzen und erklären, warum er sich ihnen widersetzt. Er würde erklären, dass der Gen-basierte Prozess natürlicher Auslese einer Spezies nur eine instinktive Orientierung zur Welt gibt, wohingegen sein Nerven-basierter, bewusster Verstand, der dazu in der Lage ist, den Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung zu verstehen, ein Verständnis der Welt braucht, um zu funktionieren.

 

The Story of Adam Stork - 6. Conscious Adam’s talk with his instincts

 

Aber Adam hat diese Selbsterkenntnis nicht. Er hat seine Suche nach Wissen gerade erst begonnen. Tatsächlich ist ihm nicht einmal bewusst, was das Problem eigentlich ist. Er hat einfach angefangen sich zu fühlen, als wäre er schlecht, sogar böse.

Tragischerweise sind deshalb während der Suche nach Verständnis drei Dinge unweigerlich passiert. Adam schlägt verteidigend gegen die Kritik zurück, er versucht sie zu leugnen und aus seinem Verstand auszublenden, und er sucht verzweifelt nach jeder Bestätigung, die er finden kann, um sich selbst von den negativen Gefühlen zu erleichtern. Er wurde wütend, entfremdet und egozentrisch, ein psychologisch verstörter Zustand, den wir den menschlichen Zustand nennen.

Adams Intellekt oder „Ego“ (was nur ein weiteres Wort für den Intellekt ist, da das Concise Oxford Dictionary „ego“ als „das bewusst denkende Selbst“ (5. Ausgabe, 1964; Übers. WTM Austria, 2019) definiert) wurde „zentriert“ bzw. fokussiert auf die Notwendigkeit, sich selbst zu rechtfertigen – Adam wurde egozentrisch, selbstsüchtig damit beschäftigt, aggressiv um Möglichkeiten zu kämpfen, um zu beweisen, dass er gut ist und nicht schlecht, seinen Wert zu validieren, einen „Win“ zu bekommen; im Wesentlichen jede positive Verstärkung herauszuholen, die ihm ein wenig Erleichterung von der Kritik sowie ein Gefühl von Wert bringt. Er hat sich unweigerlich mit sich selbst beschäftigt bzw. wurde selbstsüchtig, sowie aggressiv und konkurrierend.

 

Adam Stork

 

Im Grunde genommen war an psychologischer Verstörung zu leiden der Preis, den wir bewusste Menschen für unsere heldenhafte Suche nach Verständnis bezahlen mussten. In den Worten des Liedes Der unmögliche Traum aus dem Musical Der Mann von La Mancha, wir mussten darauf vorbereitet sein, „zur Hölle zu gehen für ein himmlisches Ziel“ [Text von Joe Darion, 1965; Übers. R. Gilbert, 1972]. Wir mussten uns selbst verlieren, um uns selbst zu finden; wir mussten wütend, entfremdet und egozentrisch werden, bis wir genügend Wissen gesammelt hatten, um uns selbst zu erklären.

Die biblische Geschichte von Adam und Eva im Garten Eden beschreibt die ursprüngliche Situation genau, die in unserem menschlichen Zustand der psychologisch verstörenden Schlacht involviert war, die zwischen unseren Instinkten und der Suche nach Wissen unseres bewussten Intellekts entstanden ist. Sie sagt, dass Adam und Eva/​wir die „Frucht“ (Genesis 3:3) „vom Baum der Erkenntnis“ (Gen. 2:9, 17) genommen haben und „ungehorsam“ (der Begriff, der häufig in Beschreibungen von Gen. 3 verwendet wird) waren. In anderen Worten, wir entwickelten einen bewussten Verstand und freien Willen. Aber diese vorwissenschaftliche Geschichte sagt, dass Adam und Eva Täter der „Sünde“ (Gen. 4:7) wurden und als Resultat „verbannt…​aus dem Garten Eden“ (Gen. 3:23) unseres Zustands der ursprünglichen Unschuld unserer Spezies wurden, da sie „böse“ (Gen. 3:22) wurden, wohingegen diese wissenschaftliche Präsentation sagt, „Nein, nein, so ist diese Geschichte nicht zu verstehen“.

 

Painting of Adam and Eve by Lucas Cranach the Elder

Adam und Eva
von Lucas Cranach the Elder (1526)

Painting showing Adam and Eve cast out of paradise

Adam und Evas Vertreibung aus dem Paradies, aus Old Testament Stories, veröff. von der Society for Promoting Christian Knowledge, London (ca.1880))

 

Adam und Eva sind tatsächlich die Helden der gesamten Geschichte des Lebens auf Erden, weil der bewusste Verstand mit Sicherheit die größte Erfindung der Natur ist, und die Aufgabe zu bekommen, nach Verständnis zu suchen, während einen die gesamte Welt verurteilt, war die härteste und schwierigste aller Aufgaben – weil diese Verurteilung war universell. All die anderen unschuldigen Störche verurteilen die Suche nach Wissen, und da alles in der Natur, der Regen, die Wolken, die Bäume, andere Tiere, mit unserem ursprünglichen, instinktiven Selbst verbunden ist, verbündet sich sozusagen die gesamte Welt gegen Adam und Eva, das heißt uns Menschen – und dennoch waren wir die ganze Zeit über gut und nicht schlecht, doch wir konnten nicht erklären warum, aber jetzt können wir das endlich.

Unsere Spezies hat ungefähr 2 Millionen Jahre mit dem menschlichen Zustand gelebt – die wahrscheinliche Zeit, seit der wir bewusst sind – und es hat enormen Mut erfordert, dieser unerbittlichen Kritik unserer Instinkte standzuhalten. Doch endlich erlauben uns die Erkenntnisse, die uns die Wissenschaft vom Unterschied zwischen instinktiven Orientierungen und bewussten Verständnissen geliefert hat, zu erklären, dass wir diese Kritik nicht verdient haben – dass wir bewussten Menschen letztendlich gut und nicht böse sind.

Und wesentlich ist, da wir jetzt durch wissenschaftliche Grundbegriffe verstehen können, dass Verstörung kein „böser“, wertloser, schlechter Zustand ist, sondern ein immens heroischer Zustand, können wir wissen, dass während alle Menschen zwangsläufig verschieden verstört sind von ihren unterschiedlichen Begegnungen und ihrem Grad der Beschäftigung mit der epischen Suche der Menschheit nach Erkenntnis, letztendlich Selbsterkenntnis, Verständnis des menschlichen Zustands, ALLE MENSCHEN GLEICH GUT SIND. Jeder ist unterschiedlich wütend, egozentrisch und entfremdet, aber jeder ist gut und nicht nur gut, sondern ein Held der Geschichte des Lebens auf Erden! Wir müssen uns also nicht länger auf dogmatische Behauptungen stützen, wie dass „alle Menschen gleich erschaffen worden“ sind, einzig und allein auf der Basis, dass es eine „selbstverständlich[e]Wahrheit ist, wie die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten behauptet, denn wir können jetzt erklären, verstehen und wissen, dass die Gleichheit der Güte aller Menschen eine grundlegende Wahrheit ist. Wir können jetzt verstehen, warum jeder gleich würdig ist und dass niemand besser oder schlechter ist. In der Tat verschwindet durch dieses Verständnis das ganze Konzept von Gut und Böse aus unserer Konzeptualisierung von uns selbst.

Ja, und das Beste daran ist, dass durch diese klärende Erkenntnis unser psychologisch verteidigend wütendes, entfremdetes und egozentrisches Verhalten – das sowohl uns selbst als auch unsere Welt zerstört hat – obsolet IST, überflüssig gemacht wurde. Wir sind erlöst. Die große Last der Schuld wurde von der menschlichen Rasse genommen, und dieses alte, unsichere, verstörte Leben ist vorbei – was bedeutet, wir gehen vom Leben mit dem Trauma des menschlichen Zustands, dahin frei davon zu leben. Man könnte sagen, dass wir Menschen – in letzter Sekunde – das Rennen zwischen Selbstzerstörung und Selbstverständnis gewonnen haben!

 

Adam Stork - We go from living with the trauma of the human condition to living free of it

 

Ich möchte erwähnen, dass es im Laufe der Geschichte viele Denker gab, die, wie Moses in der Geschichte vom Garten Eden, erkannt haben, dass unser psychologisch verstörter menschlicher Zustand ein Resultat davon ist, dass wir Menschen bewusst wurden und mit den besonderen, kooperativen und liebevollen, paradiesischen, moralischen Instinkten unserer Spezies uneins wurden, aber, wie ich sagte, bevor die Wissenschaft den Unterschied zwischen instinktiven Orientierungen und bewussten Verständnissen offenbarte, waren wir nicht dazu in der Lage zu erklären, dass wir Menschen tatsächlich gut und nicht schlecht sind. Die Instinkt-gegen-bewusster-Intellekt-Erklärung des menschlichen Zustands ist tatsächlich sehr offensichtlich, und sie zeigt wie falsch und absurd die alte Ausrede wirklich ist, dass „wir konkurrierend und aggressiv sind, weil wir wilde animalische Instinkte haben“! Ich präsentiere eine kurze Geschichte der vielen Denker, welche die wahren „Instinkt-gegen-Intellekt“-Elemente erkannt haben, die im menschlichen Zustand involviert sind im nächsten Video/​F. Essay 4.

 

Teil 3: Zurechtkommen

Während ihr euch durch dieses Material arbeitet, erwartet euch einige extrem konfrontierende Offenbarungen zu finden. Es wird Zeiten geben, in denen ihr euch vielleicht fühlt, dass es einfacher wäre, wieder zurück zum Leugnen des menschlichen Zustands zu gehen, anstatt sich ihm zu stellen. Als Spezies haben wir uns so lange in Platons dunkler Höhle der Verleugnung und der Ausflüchte versteckt, dass wenn die Blenden plötzlich hochgezogen werden und wir die befreiende Erklärung unseres Zustands sehen können, dieses enthüllende Licht überwältigend sein kann, da die Unehrlichkeit und die entsetzlichen Wahrheiten der Menschheit alle auf einmal enthüllt werden.

Doch es gibt einen ungemein erleichternden und einfachen Weg, mit der Ankunft dieses befreienden Verständnisses zurechtzukommen. Wie betont, sobald wir wissen, dass unser wütender, entfremdeter und egozentrischer Zustand endlich erklärt und verteidigt ist, gibt es keinen Grund mehr diesen weiter aufrechtzuerhalten. Tatsächlich wäre mit dem vorhandenen Wissen auf dem alten Weg weiterzumachen unverantwortlich. Auf uns alle wartet ein unbeschwertes Leben außerhalb der Höhle im warmen, erlösenden Sonnenlicht, frei vom menschlichen Zustand. [Lest mehr darüber, wie das Leben jedes Einzelnen sofort verwandelt werden kann in F. Essay 15.]

 

Drawing of humans finally being able to escape Plato’s metaphorical cave of denial

 

Teil 4: Freiheit

Jetzt, da ihr ein etwas besseres Verständnis des menschlichen Zustands habt, sowie davon, was euch erwartet, lege ich euch dringend nahe, eure Verarbeitung dieser Erklärung fortzusetzen. Alles, was ihr wissen müsst, steht in meinem Buch FREEDOM und in dessen Kurzfassung, Transform Your Life And Save The World, die beide gratis von dieser Website (www.humancondition.com) heruntergeladen oder in Buchhandlungen, einschließlich Amazon, gekauft werden können. Wir haben außerdem das World Transformation Movement eingerichtet, eine gemeinnützige Organisation, die für jeden kostenlose Unterstützung, Kontext und Gemeinschaft bietet. Der menschliche Zustand hat unaussprechliches Leid verursacht, und uns als Spezies für Millionen von Jahren zurückgehalten. Es ist an der Zeit unsere Stärke zurückzugewinnen und damit zu beginnen, dem fabelhaften echten Potential unserer Spezies gerecht zu leben – und die Welt zu transformieren.

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - -

Für weiterführende Literatur zur biologischen Erklärung des menschlichen Zustands empfehlen wir euch Teil 2 von Transform Your Life And Save The World oder Kapitel 3 von FREEDOM zu lesen. Außerdem demonstriert F. Essay 53: Die Instinkt-gegen-Intellekt-Erklärung ist die offensichtliche und echte Erklärung des menschlichen Zustands, wie all diese großen Denker beweisen (wovon eine Kurzfassung als nächstes in Video​/F. Essay 4 erscheint), wie offensichtlich die Instinkt-gegen-Intellekt-Elemente des menschlichen Zustands sind, wenn jemand dazu bereit ist, ehrlich und wahrheitsgemäß über das Thema nachzudenken.

 

 

Weitere deutsche Übersetzungen dieser Freedom Essays findet ihr unter www.wtmaustria.com. Alternativ könnt ihr auf alle Freedom Essays in englischer Originalsprache unter den nachfolgenden Links zugreifen.

 

 

 

Diese Essays wurden 2017-2018 von Jeremy Griffith, Damon Isherwood, Fiona Cullen-Ward,
Brony FitzGerald und Lee Jones vom WTM Center Sydney erstellt. Alle Dreharbeiten sowie
die Bearbeitung der Videos wurden von den Mitgliedern des WTM Sydney James Press und
Tess Watson zwischen 2017-2018 durchgeführt. Andere Mitglieder des WTM Center Sydney
sind für den Vertrieb und das Marketing der Videos/​Essays sowie für die Unterstützung
der Abonnenten verantwortlich. Die deutschen Übersetungen wurden vom
WTM Center Austria erstellt und eingesprochen.